Rabensteyn ist eine Kampagne, die seit 2015 mit mehreren Kurz-Events und einem mehrtägigen Liverollenspiel bespielt wird und mit dem 3. Akt zum Abschluss gebracht wird. Thema der Kampagne ist das Leben in der Peripherie des dunklen Gottkaiserreichs Torosh im Osten der Welt Adalonde. Unser Ziel war es, relevante Aspekte dieses „dunklen Lebens“ abzubilden: die Machtkämpfe düsterer Mächte; die Bedrohung, der einfache Menschen durch diese ausgesetzt sind; die dämonischen Kulte, die prägend sind für Leben und Machtstruktur in Torosh.

Erlebbar werden diese in „Rabensteyn 3“ anhand des Erntefests in Traduk’ka, einer kleinen Siedlung in den Tiefen der undurchdringlichen Sümpfe des Kanolya-Flusses, gegründet von denen, die vor den dunklen Herrschern des umgehenden Landes geflohen sind. In den vorangegangenen Teilen wurde diese Siedlung sowohl in die Machtkämpfe zwischen den Herren von Rabensteyn und dem dunklen Druidenzirkel der Nachtschatten verstrickt als auch Schauplatz mystischer Offenbarungen des Dämonenkults der Träume – beides überschattet die Feierlichkeiten des Erntefests in dessen Rahmen die wertvollen Kräuter, Farne und Pilze des Sumpfes gesammelt werden, die mächtige alchimistische Ingredienzen darstellen.

Und das erwartet euch:

  • die traditionellen Feierlichkeiten und Rituale zum  Erntefest in Traduk’ka
  • der Wettlauf um die reichsten Erntegründe in den undurchdringlichen Sümpfen
  • die Erkundung uralter Geheimnisse des Dämonenhauses der Träume
  • Intrigen und vielleicht auch handfeste Auseinandersetzungen um die Macht im Sumpf

 

Es ist nicht erforderlich, an einem der anderen Spiele der Kampagne teilgenommen zu haben – im Gegenteil: wir freuen uns, wenn neue Spieler neue Ideen und Dynamiken einbringen! Aber wir setzen voraus, dass nur Charaktere gespielt werden, die im besten Fall gezielt auf dieses Setting zugeschnitten wurden (wir unterstützen euch gerne bei der Charaktererstellung!), zumindest aber aus unserer Welt Adalonde stammen.

Eine Übernahme von Charakteren aus anderen Systemen und Welten ist nicht möglich!