Diese Fraktion ist ausgebucht und kann nicht mehr gewählt werden!

Die Traumakademie zu Rabensteyn ist der bedeutendste dämonische Tempel im Herrschaftsgebiet der Rabensteyns. Es handelt sich um einen der wenigen über ganz Torosh verteilten Tempel, an denen Yesubion von alters her nicht in ihrem Aspekt als Herrin der Kriechtiere verehrt wird, sondern in erster Linie als Hüterin der Träume – und es heißt, die Priesterinnen und wenigen Priester jenes Tempels verfügen noch immer über die alte Gabe des Traumwandelns. Die Priesterschaft unter der Hohepriesterin Pavloia hat langfristige Verträge über die Lieferung aller Arten von Drogen und Toxinen mit dem Burgherrn abgeschlossen, sendet jedoch auch immer wieder selbst Sumpfläufer aus, um besondere Ingredienzen gewisser Traumtinkturen aus dem Sumpf zu bergen. Die Traumakademie hat in interessierten Kreisen seit dem vergangenen Herbst einiges an Berühmtheit erlangt – hatte doch eine der Priesterinnen einen Traum ins Gasthaus „Heldenrast“ gerufen, den alle Besucher der Schenke miterleben durften: eine Machtdemonstration, wie sie der Traumaspekt Yesubions schon lange nicht mehr gezeigt hatte und die auch an entfernten Kultstätten der dämonischen Häuser Aufmerksamkeit erregt hat.

Seither forschen die Priester der Traumakademie unentwegt daran, die Kraft des Wahren Träumens zu ergründen, immer wieder neue Träume entstehen zu lassen und so den Traumaspekt Yesubions weiter zu stärken. Wie sich das auf das Machtgleichgewicht innerhalb der Kirche Yesubions auswirkt, ist noch nicht ganz klar, da die Träume doch in den letzten Jahren eher eine untergeordnete Rolle in der Verehrung der Drachenzecke gespielt haben. Sicher ist jedoch, dass die Traumakademie große Fortschritte macht in ihren Bemühungen und immer wieder berichten Bewohner der Rabensteynschen Lande, wie sie Zeuge wurden, als Traumbilder Wirklichkeit wurden unter der kundigen Führung eines Priesters oder einer Priesterin. Das Auftauchen der geheimnisvollen Stele aus dem Sumpf wird von der Akademie als wichtiges Zeichen gewertet – könnte es sich doch um ein Relikt aus einer Zeit handeln, als der Traumaspekt stark war. Und so wurden mehrere Priester ausgesandt, um die Stele zu erforschen und für die Ziele der Traumakademie nutzbar zu machen.

Die Traumakademie ist für Spieler interessant, die (z.B.)…

…sich für die Geheimnisse der Kraft des Wahren Träumens interessieren und zu deren Erforschung beitragen wollen,

…Spass daran haben, das Erleben von Traumbildern auch spielerisch darzustellen,

…sich für die Durchführung von Ritualen und das Erschaffen mystischer Stimmungen begeistern.

Empfohlene Klassen: Magier, Druide

Bitte beachtet: Nach den von uns verwendeten Regeln der Dämonenverehrung haben Priester der Dämonenhäuser keine Priesterfähigkeiten, da diese nur von Göttern verliehen werden können. Eine Ausnahme bilden Zeckenpriester – diese wären prinzipiell in der Traumakademie spielbar, aber aufgrund des Fokus auf den Traumaspekt wäre auch das eher ungewöhnlich. Yesubionpriester aus der Traumakademie sind daher regeltechnisch nicht-priesterliche Zauberkundige, in ihrer Funktion in der Spielwelt jedoch Priester!